Blütenmeer und noch mehr Meer

Moin,

habt ihr schöne Pfingsten? 

Mich hat das schöne Wetter wieder nach draußen gelockt.

Ihr erinnert euch? Vor kurzem war ich in Bad Zwischenahn und bin um’s Meer gelaufen – leider war zu dem Zeitpunkt die Rhododendronblüte noch nicht so weit. Jetzt aber – also wieder schnell den Rucksack gepackt, ab zum Bahnhof und noch einmal fix nach Bad Zwischenahn gefahren.

Ziel war der „Park der Gärten“ – klingt ein wenig sperrig – aber es war ein Fest für alle Sinne.

Ein Blütenmeer hat mich erwartet – Rhododendron in allen Farben und Größen, Zierlauch, Azaleen, (Pfingst-)Rosen, Flieder, Kamelien, Heide, Farne – ach ich weiß nicht was alles. 1000 Düfte lagen in der Luft, die Augen waren geblendet von all der Pracht, die Bienen und Hummeln haben gesummt, es gab überall lauschige Plätzchen zum pausieren und staunen und auf sich wirken lassen. Einfach nur wunderschön. 

Gartenfreunde und -Besitzer können sich von verschiedenen Mustergärten inspirieren lassen – ich habe in Gedanken die ganze Zeit meine Freundin Steffi vor mir gesehen, wie sie durch den Park läuft und immer nur vor sich hinmurmelt „muss ich haben – muss ich haben“.

Aber seht selbst:

Nachdem ich den Park rauf und runter, hin und her geschlendert bin, habe ich mir gedacht „Hey, eine kleine Abkühlung auf dem Wasser wäre jetzt schön“ – wieso nach Bad Zwischenahn zurücklaufen, wenn es Schiffe gibt? Gesagt, getan. 

Vom Park aus sind es knapp 3 Kilometer bis nach Dreibergen, dort ist ein Schiffsanleger und von dort kann man gemütlich zurück schippern. Also den Rucksack wieder geschultert und am See entlang zum Anleger gelaufen. Und perfekt – kaum angekommen „Schiff Ahoi“. Oben am Deck war auch noch achtern ein Plätzchen frei und so konnte ich wunderschön übers Zwischenahner Meer schauen, den Seglern bei ihren Manövern zuschauen und knapp 30 Minuten später war ich mitten im Gewusel in Bad Zwischenahn.

Da es mir dort um Ecken zu voll, laut und quirlig war, bin ich gemütlich zum Bahnhof gelaufen und total zufrieden, etwas sonnenverbrannt und voller schöner Eindrücke wieder nach Hause gefahren.

Und ihr? Was macht ihr schönes an den freien Tagen?

Was auch immer – seid gut zu euch.

6 Gedanken zu „Blütenmeer und noch mehr Meer

  1. Das klingt nach einer tollen Auszeit, die tollen Blumen – herrlich diese Farbenpracht. Wir waren heute auch am Wasser… Unterbacher See. Ich bin mal wieder einmal rum Schöne Pfingsten

  2. Das war dann ja ein voller Erfolg für einen Pfingsttag.
    Wir warenmit unseren E-Bikes nach Ahlenmoor gefahren,dort haben wir die Moorbahnfahrt[135 Min.)mitgemacht.Dann haben wir uns noch gestärkt und sind wieder nach Hause.So „ungeübt auf/s Rad“ war es dann auch erstmal genug.Einen schönen 2.Pfingsttag noch

    • oh – das klingt auch nach einem tollen Ausflug. Mit dem Moorexpress möchte ich hier auch noch eine Tour machen.
      Wird aber vermutlich erst nach meinem Urlaub zeitlich was.
      Euch auch noch einen sonnigen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.